(Stand: 4. Oktober 2018)

2018

Vorsingearien verfeinern · vertiefen · verbessern mit Jendrik Springer

27. bis 30. September 2018

 

Masterclass mit Arnold Bezuyen

23. - 26. Mai 2018

Ausschreibung

 

2017

Vorsingarien – Jendrik Springer

19. - 21. Januar 2017

Ausschreibung

Rückmeldungen von Teilnehmern:

»Die Arbeit mit Jendrik Springer ist für mich ein echtes Highlight! Er hat meiner Meinung nach ein außergewöhnliches Gespür dafür, was ein Sänger braucht, um den musikalischen, stimmlichen und sängerischen Ausdruck im jeweiligen Stück zu verstärken – sei es über Phrasierung, Sprache, Stilistik, Hingabe – und die richtigen Worte, das zu vermitteln. Seine unglaubliche Musikalität in Verbindung mit seinem enormen Wissen und der Erfahrung in allen möglichen Stilrichtungen wirken bei mir wie ein Katalysator hinsichtlich Motivation und Weiterentwicklung.« H. L. N.

»Ich durfte zum zweiten Mal mit Jendrik Springer an meinem Repertoire arbeiten. Vor dem ersten Treffen mit Jendrik war ich nervös: Mit welchen Stimmen wird jemand mit seiner Reputation meine vergleichen? Wie weit entfernt von meinen musikalischen Möglichkeiten sind seine Vorstellungen? Die Sorgen waren unbegründet. Jendrik ist Theatermensch und Musiker von völlig uneitler Art. Er arbeitet einfühlsam, fühlt in die Stimme und in der Sänger hinein, fordert sanft eine Weiterentwicklung und legt wert auf eine genaue, aber möglichst unangestrengte Interpretation. Ich habe in allen mit ihm gearbeiteten Werken neue Einsichten in rhythmische Details und in größere musikalische Zusammenhänge bekommen.« J. K. S.

MDH Breathing Coordination – Christian Halseband

31. März - 2. April 2017

Ausschreibung

Rückmeldungen von Teilnehmern:

»Koordination statt Kraft: Für mich war es sehr hilfreich, den Fokus auf die Effizienz des Atmens zu legen. Oft beschäftigt man sich zu viel mit den Leistungsextremen (möglichst viel Luft für möglichst lange Phrasen). Bei dem Workshop mit Chistian Halseband gab es mehrere sehr beglückende Momente, in denen ich gemerkt habe, wie viel weniger manchmal so viel mehr sein kann.« J. D.

»Für mich war es eine wertvolle und bereichernde Erfahrung diese Körper- und Atemarbeit kennengelernt zu haben. Sie erinnert phasenweise an die ebenfalls sehr funktional ausgerichtete Feldenkraisarbeit. Insbesondere der direkte Bezug zu den Atemreflexen und die kinästhetische Empfindung der »Atemgrenzen« haben sich direkt auf meine sängerische Atemphrasierung ausgewirkt. Für mich war der interessanteste Punkt in diesem Kurs zu erleben, dass meine natürliche Ausatmungsfähigkeit ein Vielfaches länger ist, als ich mir das bisher erlaubt habe. Die mitgegebenen »Übungen für die Eigenarbeit« geben auch nach diesem Kurs die Möglichkeit den Lern- und Übeprozess fortzuführen.« K. R.

2016

Persönlich Singen – Anke Briegel

6. - 11. September 2016

Ausschreibung

Rückmeldungen von Teilnehmern:

»Meiner Erfahrung nach scheint es beim Vorsingen heute genauso wichtig, mit Persönlichkeit, Präsenz und Inhalt zu punkten, wie mit Gesangstechnik. Anke Briegel hat sofort einen Raum geschaffen, in dem ich mich sicher genug fühlte, mich neuen Impulsen in diesem – im Vergleich zum Gesangstechnik ziemlich unkontrollierbaren und sehr persönlichen Bereich – zu öffnen. Anke Briegel hat mit Ohren, Augen und Seele alles aufgenommen und wir haben zusammen erforscht, wie mein Singen persönlicher, präsenter und dadurch interessanterer und fesselnder rüberkommen kann. Dabei waren ihre Vorschläge und Methoden sehr konkrete Werkzeuge, die ich in meiner täglichen Arbeit und besonders bei Vorsingen jetzt immer verwende.« J. M.

»Die Arbeit mit Anke Briegel war ein echte Freude und Bereicherung! Thema unserer Arbeit war, wie ich es schaffe, im Singen in Kontakt zu mir zu kommen bzw. über den Kontakt zu mir in ein freieres Singen zu kommen, unabhängig von Technik. In verschiedenen Übungen verlagerten wir den Fokus ausschließlich auf die rein physische Wahrnehmung. So gelang es mir immer mehr, einen eigenen „Raum“ zu schaffen, in dem die Stimme sich immer mehr Freiheit „nahm“ und echte persönliche Anteile das Singen bereicherten. Diesen gesunden Fokus auf mich selbst zu üben, aber auch im Sängeralltag mir zuzugestehen war die wesentlichste und direkt übertragbare Erkenntnis.« S. F.

Besuchen Sie uns auf Facebook